4,2 Millionen Euro für den Landkreis Emmendingen

03.02.16

Mit 4,2 Millionen Euro unterstützen Wirtschaftsminister Nils Schmid und sein Staatssekretär Peter Hofelich (SPD) im Rahmen des Landessanierungsprogramms Maßnahmen in Emmendingen, Waldkirch, Denzlingen, Vörstetten, Teningen, Sexau, Reute, Herbolzheim und Forchheim. Ein großer Erfolg, über den sich auch SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle sehr freut. Seit Oktober ist sie im ständigen Kontakt mit der Ministeriumsspitze und warb für die Anträge der Gemeinden.

„Da das Programm mehrfach überzeichnet ist, finde ich es wichtig als örtliche Abgeordnete den entscheidenden Kräften eine positive Hilfestellung zu geben. Ein Antrag mit Zahlen sagt schließlich nicht so viel aus, wenn man die Hintergründe nicht genau kennt. Daher schildere ich immer, warum die Aufnahme für die einzelnen Kommunen sehr wichtig ist. Von der Förderung profitieren zudem alle Seiten. Jeder einzelne Euro zieht weitere Investitionen bis zu acht Euro nach sich. Unsere Kommunen können sich weiterentwickeln und das lokale Handwerk profitiert von den Aufträgen. Damit mehr Gemeinden in den Genuss dieser Förderung kommen, setze ich mich in Stuttgart immer für eine Erhöhung dieser Mittel ein“, erklärte Sabine Wölfle.