Fahrt in den Landtag zu 100-Jahre Frauenwahlrecht auf Einladung der SPD-Landtagsabgeordneten Sabine Wölfle

19.11.2018

Über 50 Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Emmendingen waren der Einladung der SPD-Landtagsabgeordneten Sabine Wölfle zur Jubiläumsveranstaltung „100-Jahre Frauenwahlrecht“ in den Landtag von Baden-Württemberg nach Stuttgart gefolgt. Vor Beginn der Veranstaltung traf sich die Gruppe mit der Abgeordneten zu einem Gespräch.

Am Abend folgte die öffentliche Jubiläumsveranstaltung im Plenarsaal des Landtages anlässlich des vor 100 Jahren (am 12. November 1918) von den Sozialdemokraten eingeführten Frauenwahlrechtes mit der Festrednerin und Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, Dr. Katarina Barley MdB. Sie betonte, dass Rechtsstaat und Gleichberechtigung noch immer nicht selbstverständlich seien. Auch appellierte die Ministerin an die vielen engagierten Frauen sich einzubringen und ihren Platz einzufordern, in der häufig von Männern dominierten Politik. Doch es dürfe nicht bei Lippenbekenntnissen bleiben. Dort wo Parität nicht möglich gemacht wird, müsse der Gesetzgeber tätig werden. „Die Welt wird besser mit mehr Frauen an der Spitze, davon bin ich überzeugt und dafür treten wir jetzt gemeinsam ein!“, so Barley unter tosenden Applaus. In ihrem Abschlussstatement betonte die Abgeordnete und Organisatorin der Veranstaltung, Sabine Wölfle MdL, wie wichtig es sei, dass Männer und Frauen überall Hand in Hand zusammenarbeiten. „Es verändert sich etwas, wenn in einer Organisation die Geschlechter gemischt sind. Vielfalt macht uns stark. Diese Vielfalt braucht es überall – von der Vorstandsetage bis zum Kindergarten“, so die Gleichstellungspolitikerin Wölfle.

Um kurz vor Mitternacht erreichten die Teilnehmer*innen der Stuttgartfahrt dann den Landkreis Emmendingen. Die Eindrücke reichten von „sehr gelungene Veranstaltung“ bis hin zu „absolut begeistert“. „Großartig! Das erste Mal im Landtag und dann gleich bei einem so bedeutenden Ereignis!“, faste eine der Teilnehmerinnen die Fahrt zusammen.