Sabine Wölfle: „Wir haben gemeinsam mit der FDP eine Sondersitzung des Sozialausschuss einberufen“ – Todesfälle in Pflegeheimen wären vermeidbar gewesen

Als Reaktion auf die SWR-Berichterstattung zu Corona-Todesfällen in Pflegeheimen haben die Landtagsfraktionen der SPD und der FDP/DVP eine Sondersitzung des Sozialausschusses im baden-württembergischen Landtag beantragt. Dort müsse sich der unter anderem Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) „nun zu den neuen Zahlen erklären“, so der Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. Der SWR hatte berichtet, dass der Anteil der Covid-19-Todesopfer, die in baden-württembergischen Pflegeheimen gestorben sind, bei rund 40 Prozent gelegen hatte. In Presseberichten war die Landesregierung zuvor mit 10 bis 15 Prozent zitiert worden. Die SPD im Landtag kritisiert vor allem, dass Lucha den Bund-Länder-Beschluss vom 13. Dezember 2020 nicht zeitnah umgesetzt habe, nach dem es in Heimen in Hotspot-Regionen sofort eine Testpflicht für Besucher von Pflegeheimen hätte geben müssen.

Mehr zum Thema: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/coronavirus-liveblog-bw-100.html.