Betroffene von Kinderehen brauchen Unterstützung

Veröffentlicht am 02.10.2019 in Aktuelles

Seit ihrem Einzug in den Landtag im Jahr 2011 engagiert sich die sozial- und integrationspolitsche Sprecherin Sabine Wölfle zum Thema Kinderehe. Wichges Anliegen von Sabine Wölfle ist dabei der Ausbau der Beratungsstruktur und der Präventionsangebote. Eine einzige Beratungsstelle für ganz Baden-Württemberg ist in diesem Gebiet, trotz ihrer hervorragenden Arbeit, bei weitem nicht ausreichend. Denn für Sabine Wölfle MdL ist klar: „Ich möchte sicherstellen, dass jedes Mädchen, das in unserem Land lebt, selbstbestimmt leben darf“.

Der ausführliche Artikel "Wer hilft Betroffenen in Kinderehen?" wurde am 1. Oktober 2019 auf www.Stuttgarter-Nachrichten.de veröffentlicht.

 

Ankündigung

Online-Diskussionsveranstaltung zum Thema Prostitution:

Wie gut war die Liberalisierung des Prostitutionsgewerbes? Wie hilfreich wäre das nordische Modell? Sollte Prostitution und/oder Sexkauf generell verboten oder erlaubt sein?

Um über dieses Thema zu diskutieren haben wir folgende Gäste eingeladen:
Sonja Elser, Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen und Gründungsmitglied des Ostalb-Bündnisses gegen Menschenhandel und (Zwangs)Prostitution
Sabine Wölfle MdL, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion
Johannes Fechner MdB, rechtspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

Mehr Informationen!

Facebook

Volksverhetzung ist überall strafbar!

SPD-Landtagsfraktion

Counter

Besucher:61856
Heute:38
Online:1