Der Bürgerbus in Waldkirch soll bald kommen

Veröffentlicht am 17.08.2020 in Aktuelles

Über den aktuellen Stand Bürgerbus Waldkirch tauschten sich die Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle, Waldkirchs Oberbürgermeister Roman Götzmann und Anja Thome aus der Abteilung Stadtentwicklung der Stadt Waldkirch mit dem Präsidenten von proBürgerBus e.V. Sascha Binder, Mitglied der SPD-Landtagsfraktion, aus.

Ziel der Initiative ist ein Start zu Beginn des Jahres 2021, möglichst wenn dann planmäßig die Elztalbahn wieder fährt.

Routen und Fahrtzeiten sind bereits festgelegt und sollen dann mit einem Bus des Waldkircher Busunternehmens Rother zunächst fünf Tage die Woche angefahren werden. Die Mitfahrt ist kostenlos und soll besonders älteren Bürgerinnen und Bürgern mehr Selbstbestimmung ermöglichen.

Viele Ortsteile, welche jetzt kaum oder gar nicht an das Verkehrsnetz angebunden sind, würden davon profitieren, stellte Sabine Wölfle fest. Für OB Götzmann ist auch wichtig, dass es dann endlich einen Bus zur BDH-Klinik  geben wird. „Jeder Mensch sollte die Möglichkeit haben, selbstbestimmt zum nächsten Supermarkt oder in die Innenstadt zu kommen, ohne dabei den Sohn oder die Tochter um einen Fahrdienst bitten zu müssen.“, so Sabine Woelfle.

Ab Oktober soll nun aktiv für den Bürgerbus geworben werden. Durch einen Aktionstag Marktbus und zwei Infostände sollen die Menschen auf das kommende Angebot hingewiesen werden. Dann soll auch bald nach den ersten Sponsoren gesucht werden. Auch weitere Fahrer sind willkommen bei diesem Projekt mitzumachen.

Oberbürgermeister Roman Götzmann ist optimistisch, dass das Angebot gut angenommen wird. „Die Verlässlichkeit ist das Wichtigste“, führt er an. Man wolle für genügend Fahrerinnen und Fahrer sorgen, sodass der Bürgerbus immer zuverlässig fahren kann. Wenn sich die Bürgerinnen und Bürger auf den Bus verlassen könnten, würden sie das Angebot auch gut annehmen.

Sascha Binder lobte das gesamte Verfahren, beginnend mit einer Ideenwerkstatt und dem weiteren Verlauf mit Beteiligung des Stadtseniorenrates und der Bürgerschaft. „ Der Bürgerbus heißt nicht umsonst so. Es ist ehrenamtliches Engagement der dieses Angebot trägt. Toll, dass hier die Gemeinde das auch aktiv unterstützt „ so Binder.

 

Facebook

Volksverhetzung ist überall strafbar!

SPD-Landtagsfraktion

Counter

Besucher:61856
Heute:67
Online:1