Fechner und Wölfle für Steinmeier

Veröffentlicht am 14.11.2016 in Pressemitteilungen

Die SPD-Abgeordneten Wölfle und Fechner freuen sich, dass Aussenminister Frank-Walter Steinmeier bei der Wahl des neuen Bundespräsidenten nun auch die Unterstützung der Union erhält.

"Wir haben uns sehr gefreut, dass Sigmar Gabriel mit Frank-Walter Steinmeier den beliebtesten deutschen Politiker für das Amt des Bundespräsidenten vorgeschlagen hat", so Fechner und Wölfle in einer Pressemitteilung. In den heutigen schwierigen Zeiten brauche es einen Bundespräsidenten, der über alle Parteigrenzen hinweg anerkannt sei und seit Jahren Verantwortung in der Weltpolitik übernehme. Dies ist für Wölfle und Fechner keinesfalls eine Vorentscheidung für eine erneute große Koalition.

"Ich bin mir sicher, er wird ein hervorragender Repräsentant der Bundesrepublik Deutschland sein und angesichts der geopolitischen Lage ist sein diplomatisches Geschick von großem Vorteil“, erklärte Sabine Wölfle. "Steinmeier ist die beste Wahl, wenngleich ich ihn mir auch als SPD-Kanzlerkandidat hätte vorstellen können", meint Fechner. Steinmeier stehe für eine geradlinige, friedliche und besonnene Politik, wodurch er für Fechner das vertrauenswürdige Gegenteil von Trump und anderen Rechtspopulisten ist. Als Mitglied der Bundesversammlung wird Fechner am 12.2.2017 seine Stimme deshalb Frank-Walter Steinmeier geben.   

 

Ankündigung

Um einen effektiven Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus zu leisten, ist das Wahlkreisbüro in Emmendingen aktuell nicht für den Publikumsverkehr geöffnet. Die Mitarbeiterinnen im Landtagsbüro arbeiten zudem vorerst im Home-Office. 

Selbstverständlich sind wir auch weiterhin über Mail für Sie da und erreichbar! 

 info@wahlkreisbuero-woelfle.de 

Facebook

Volksverhetzung ist überall strafbar!

SPD-Landtagsfraktion

Counter

Besucher:61856
Heute:54
Online:3