Sabine Wölfle im Sommergespräch mit den Jusos

Veröffentlicht am 06.09.2015 in Partei

Im diesjährigen Sommerworkshop der SPD- Jugendorganisation Jusos im Landkreis Emmendingen wurde sich mit Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle, Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner sowie Luisa Boos, vom SprecherInnenkreis der SPD Linken in Baden-Württemberg ausgetauscht.

Ein großer Schwerpunkt in der Diskussion nahm die Willkommenskultur in Deutschland ein. Die Sozialdemokraten freuten sich, dass in vielen Gemeinden des Landkreises Helferkreise  zur Integration von Flüchtlingen gegründet wurden. „Diese Arbeit ist unglaublich viel wert und zeigt die große Menschlichkeit im Land. Niemand verlässt freiweillig seine Heimat, von dem her wollen wir die Menschen mit Solidarität und nicht mit dumpfen Parolen willkommen heißen“, so die Juso- Kreissprecher Katharina Seibel, Yvonne Kunde und Raphael Pfaff.

Ebenso wurde viel über die grün- rote Bildungspolitik diskutiert. Der SPD- Nachwuchs lobte vor allem  Wölfles Engagement im Bildungsausschuss. Die Jusos bedauern jedoch, dass es aktuell nur eine Gemeinschaftsschule im Landkreis gibt. Die Anmeldezahlen der Kastelbergschule in Waldkirch zeige deutlich, dass sich Eltern und Schüler mehr solcher Angebote wünschen. Die Jusos fordern von den kommunalen Vertretern ein ideologisches Denken abzuschalten und auf die Bedürfnisse vor Ort Antworten zu geben. Dies betreffe auch den Ganztagsunterricht, der Kindern einen hausaufgabenfreien Nachmittag und Eltern die Möglichkeit einer Vollzeitstellt ermögliche.

 

Facebook

Volksverhetzung ist überall strafbar!

SPD-Landtagsfraktion

Counter

Besucher:61856
Heute:71
Online:1