Sabine Wölfle MdL will Schulwege sicherer machen

Veröffentlicht am 15.05.2019 in Pressemitteilungen

Die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle möchte im Rahmen ihrer Kampagne #sichereSchulwegeEmmendingen auf das Thema Verkehrssicherheit aufmerksam machen. Den Auftakt hierbei bildete der Besuch des Stadtteils Broggingen in Herbolzheim.

Hier fehle es an einer geeigneten Überquerungsmöglichkeit für die Hauptstraße. Gerade weil viele Kinder und Jugendliche auf dem Weg zur Schule diese Strecke zu Fuß zurücklegen müssten, bedarf es laut Wölfle einer schnellen Lösung. Die Emmendinger Wahlkreisabgeordnete hat beim zuständigen Verkehrsministerium eine kleine Anfrage eingereicht, die besondere Gefahrenbereiche für Schulkinder im Landkreis Emmendingen identifizieren soll. Zudem bittet Sabine Wölfle Eltern und Lehrer, gefährliche Streckenabschnitte und Schulwege ihrem Abgeordnetenbüro zu melden (Email: info@wahlkreisbuero-woelfle.de). „Viele Kinder legen ihren Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück. Hierfür brauchen sie sichere Schulwege und wo diese noch nicht vorhanden sind, gilt es geeignete zu schaffen!“, so die Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle.

 

Ankündigung

Online-Diskussionsveranstaltung zum Thema Prostitution:

Wie gut war die Liberalisierung des Prostitutionsgewerbes? Wie hilfreich wäre das nordische Modell? Sollte Prostitution und/oder Sexkauf generell verboten oder erlaubt sein?

Um über dieses Thema zu diskutieren haben wir folgende Gäste eingeladen:
Sonja Elser, Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen und Gründungsmitglied des Ostalb-Bündnisses gegen Menschenhandel und (Zwangs)Prostitution
Sabine Wölfle MdL, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion und frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion
Johannes Fechner MdB, rechtspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

Mehr Informationen!

Facebook

Volksverhetzung ist überall strafbar!

SPD-Landtagsfraktion

Counter

Besucher:61856
Heute:39
Online:1