29.01.2020 in Aktuelles

Sabine Wölfles Rede zu EU-Beitrittsgesprächen und EU-Heranführungshilfen für die Türkei

 

Quelle: Landtag von Baden-Württemberg | 29. Januar 2020

05.12.2019 in Aktuelles

Ganztagsschulen leisten einen großen Beitrag für mehr Bildungsgerechtigkeit

 

Der Bedarf an Ganztagsschulen nimmt kontinuierlich zu! Ganztagsschulen leisten einen großen Beitrag für mehr Bildungsgerechtigkeit, bieten die Möglichkeit für rhythmisierten Unterricht und soziale Kompetenzen können besser gezielt gefördert werden. Beim Bundeskongress des Ganztagsschulverband e.V. in Rust hat Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle auf die Lage der Ganztagsschulen in Baden-Württemberg aufmerksam gemacht: "Wir brauchen einen Paradigmenwechsel - Ganztag ist Bildung und keine reine Betreuung!" betonte Sabine Wölfle MdL dabei.

21.11.2019 in Aktuelles

Besuchergruppe im Landtag von Baden-Württemberg – Sabine Wölfle lud Bürgerinnen und Bürger nach Stuttgart ein

 

Auf Einladung der SPD-Landtagsabgeordneten Sabine Wölfle besuchten über 45 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Emmendingen den Landtag von Baden-Württemberg. Ein besonderes Highlight der Fahrt: eine Baustellenbesichtigung von Stuttgart21. Eine Gesamtstreckenlänge von 57 km, 18 Brücken, 33 km Tunnel- und Durchlasstrecken und eine maximale Geschwindigkeit von 250 km/h zeichnen das Großprojekt aus. Die geplante Inbetriebnahme soll im Dezember 2025 erfolgen.

08.11.2019 in Aktuelles

Pflege - Alter - gutes Leben

 

Leben und Pflege im Alter - ein wichtiges Zukunftsthema. Auf Einladung der SPD Kippenheim-Mahlberg hatte Sozialpolitikerin Sabine Wölfle MdL die Gelegenheit, das Positionspapier der SPD-Landtagsfraktion zu den aktuellen Herausforderungen in der Pflege vorzustellen. Wichtig war Sabine Wölfle besonders: "Wir müssen nicht nur die stationäre Pflege ausbauen, sondern auch mehr Plätze für alternative Tages- und Kurzzeitpflege zu schaffen." Zudem bemängelte sie die Arbeitsbedingungen im Pflegebereich.

11.10.2019 in Aktuelles

Solidarität mit der jüdischen Gemeinde

 

Persönliches Schreiben an die Jüdische Gemeinde Emmendingen:

Der rechtsterroristische Anschlag in Halle an einem der höchsten jüdischen Feiertage hat bei mir Entsetzen ausgelöst.

Der Angriff auf das jüdische Leben ist auch ein Angriff gegen unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung. Antisemitismus oder gar blinde Gewalt dürfen keinen Platz in unserer Gesellschaft haben. Die Anschläge bestärken mich darin, weiterhin allen Formen von Rassismus und Antisemitismus meinen vehementen Widerstand entgegenzusetzen.

Fassungslos und zutiefst erschüttert bin ich in meinen Gedanken bei den Opfern, ihren Angehörigen und Freunden. Ich stehe fest an der Seite unserer jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger und in Solidarität zu den Mitgliedern der jüdischen Gemeinde Emmendingen.

Ihre Sabine Wölfle MdL


Hier geht es zum ersten Bericht des Landesbeauftragten der Landesregierung Baden-Württemberg gegen Antisemitismus

Facebook

Volksverhetzung ist überall strafbar!

SPD-Landtagsfraktion

Counter

Besucher:61856
Heute:50
Online:1