30.08.2019 in Allgemein

Schwimmen lernen in der Donau - Ministerin widerspricht Kretschmann

 

Viele Kinder in Baden-Württemberg können nicht oder nicht sicher schwimmen. Dies liegt auch daran, dass Schwimmen als Teil des Sportunterrichts häufig ausfällt beziehungsweise zu selten angeboten wird, weil immer mehr Schwimmbäder geschlossen werden. Der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg sieht dennoch keinen finanziellen Spielraum für eine besondere Landesförderung zur Sanierung von Schwimmbäder. Stattdessen verweist er darauf, dass er selbst in der Donau schwimmen gelernt habe.

11.07.2019 in Allgemein

Missstände in der Erstaufnahmestelle Tübingen

 

Mangelnde Privatsphäre, unzureichende Ernährung für Stillende und Abschiebung einer Hochschwangeren wenige Tage vor Beginn des Mutterschutzes – über diese und andere Missstände in der Erstaufnahmestelle Tübingen hatte die Lokalpresse (Schwäbisches Tagblatt) am 23. Mai berichtet. Sowohl der Vorsitzende des Tübinger AK Asyl Südstadt, ein Diakon, als auch der Flüchtlingsbeauftragte der Diözese Rottenburg-Stuttgart hatten gegenüber dem zuständigen Regierungspräsidium Tübingen massive Vorwürfe erhoben. So wurde u.a. berichtet, dass ein Arzt aufgrund der Situation in der Erstaufnahmestelle dort seinen Honorardienst gekündigt hat. Als Sprecherin für Ausländer-, Migrations- und Integrationspolitik konnte und wollte ich dies nicht ignorieren.

04.07.2019 in Allgemein

Frauen sind der Schlüssel für eine gute Integration

 

Frauen sind der Schlüssel für eine gute Integration. Frauen sehen schnell die Chancen für sich und ihre Kinder in einer freiheitlichen und geschlechtergerechten Gesellschaft.
Gestern besuchte mich die Regionaldirektorin von DaMigra e.V., Ekin Polat, in Stuttgart. DaMigra ist der Dachverband der Migrantinnenorganisationen in ganz Deutschland. Ein wichtiges Ziel von DaMigra ist Empowerment. Migratinnen sollen gleichberechtigt politisch, sozial, beruflich und kulturell Teilhaben. DaMigra kämpft gegen Rassismus, Sexismus und soziele Ungleichheit. Im Fokus des Gesprächs stand unter Anderem das Projekt "MUT-MACHERINNEN", das geflüchteten Frauen das Ankommen in Deutschland erleichtern soll. 

20.06.2019 in Allgemein

Land verfehlt Klimaziele!

 

Dass es im Klimaschutz noch viel zu tun gibt, das bestreitet kein Mitglied der demokratischen Parteien. Wir müssen hier schneller und konsequenter vorankommen. Zu behaupten, hier in Baden-Württemberg würde man alles richtig, auf Bundesebene jedoch alles falsch tun, ist dabei jedoch schlichtweg falsch.

28.05.2019 in Allgemein

Sabine Wölfle besucht 72-Stunden-Aktion

 

Die hiesige Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle besuchte auf Einladung des katholischen Dekanats Endingen-Waldkirch die "Uns schickt der Himmel - Die 72-Stunden-Aktion" des BDKJ bei drei verschiedenen Projekten im Landkreis Emmendingen. Rund 85.000 Teilnehmende in 3.400 Gruppen in ganz Deutschland arbeiten für 72 Stunden an einem sozialen Projekt. "Eine großartige Idee und ein toller Einsatz für unsere Gesellschaft!", resümierte Wölfle ihre Eindrücke.

Veranstaltung

SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle lädt nach Stuttgart ein. 

Die SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle lädt Interessierte im Landkreis Emmendingen am Montag, 11. November 2019 (Abfahrt in Emmendingen um 7.00h) nach Stuttgart ein. Am Vormittag besteht die Möglichkeit bei einer S21-Führung die Fortschritte beim Umbau des Stuttgarter Bahnhofs zu besichtigen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen geht es daraufhin in den Landtag. Dort findet neben einer Einführung in die Arbeit des Landtags ein Gespräch mit der Abgeordneten statt. Um schnellstmögliche Anmeldung wird gebeten. Anmeldeschluss ist Freitag, 25. Oktober 2019. Weitere Informationen und Anmeldungen telefonisch unter 07641/ 9628182 (SPD-Bürgerbüro) oder unter info@wahlkreisbuero-woelfle.de.

=> Keine Plätze mehr! <=

Facebook

Volksverhetzung ist überall strafbar!

SPD-Landtagsfraktion

Counter

Besucher:61856
Heute:71
Online:2