Wölfle nimmt Belange der Malterdinger Kinder in parlamentarischer Initiative auf

Veröffentlicht am 22.07.2016 in Pressemitteilungen

Malterdinger Grundschüler meldeten sich ihm Rahmen der Kinder- und Jugendbeteiligung der Gemeinde Malterdingen bezüglich der Verkehrssituation im Ort bei der SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Wölfle.

Aufgrund des Verkehrsaufkommens wünschen sich die Kinder unter anderem, dass ein Fußgängerüberweg, Zebrastreifen oder eine Ampelanlage an der Kreuzung Hauptstraße/Lindenweg zur Sicherheit der Fußgänger entsteht.

„Die Kinder greifen dabei eine wichtige Frage auf: wie sorgen wir gerade in kleineren Gemeinden für eine gefahrlose Verkehrssituation? Generell geht es um die Sicherheit von älteren und jüngeren Fußgängern im Straßenverkehr. Diese Sicherheit kann vielerorts nicht gewährleistet werden, da die notwendige Verkehrsfrequenz für bestimmte Regelungen nicht erreicht wird“, erklärte Sabine Wölfle.

Um dies zu ändern hat Wölfle nun einen Abgeordnetenbrief an Minister Hermann geschrieben. Zudem sprach die Abgeordnete dieses Verfahren mit ihrer SPD-Fraktion ab. Im ländlichen Raum, aber auch in Ballungsgebieten wurde von ähnlichen Problemen gesprochen. Aus diesem Grund hat die SPD-Fraktion unter Federführung von Wölfle einen Antrag im Verkehrsausschuss auf den Weg gebracht.

„Es ist toll, dass das Engagement der Kinder nun zu dieser Initiative führte. Ich hoffe, die Landesregierung lenkt hier ein. Sie hat schließlich im Koalitionsvertrag versprochen Baden-Württemberg fußgängerfreundlicher zu machen. Für eine Ablehnung sehe ich keine sachlichen Gründe, sondern nur politische. Ich bin daher gespannt, wie die Antwort ausfallen wird“, erklärte Wölfle abschließend.

 

Facebook

Volksverhetzung ist überall strafbar!

SPD-Landtagsfraktion

Counter

Besucher:61856
Heute:62
Online:2